Be grateful when you win and gracious when you lose.

 

Kontaktdaten

Dr. Andrea Florschütz

Nemitz 8
29494 Trebel/Wendland
E-Mail: zuechter@tailwagger.info

Mobil: +49 (0) 151 41422499

Knoten-Kunst

IMG 3275tt

CELTIC DOGWARE - Knotenkunst in keltischer Knüpftechnik - qualitatitiv hochwertig + durabel
>>> zur Homepage

...und andere Eigenmächtigkeiten

JKK 4658 klAlso, ein bisschen kreativ und nicht ganz unpfiffig ist unser "energischer Zwerg" schon...

Die beiden Mädels übernachten ja im "Herrenzimmer" - das ist ein Durchgangsraum zwischen Küche und Badezimmer, wo ein großes Hundebett steht. Es ist ansonsten so klein, dass Abby da genauso wenig reinmachen mag wie in den Zimmerkennel und deshalb nachts auch "dicht hält".

Gestern hatte sie sich aber eigenmächtig den Eimer mit dem Trockengemüse aus dem Regal geholt und wohl eine nicht unerhebliche Menge hintergehauen. In Verbindung mit dem nachträglich gesoffenem Wasser machte das also ein ziemlich prall gefülltes Bäuchlein und offensichtlich stand sie dann nachts vor dem Problem diesen Überschuss zu entsorgen.

Wie sie das Problem gelöst hatte, durfte ich dann erstmals nächtens um 2 bestaunen: Und zwar hatte sie die Tür zum Bad geöffnet (kein ganz leichtes Unterfangen, weil die nämlich klemmt) und ihren Haufen ordentlich neben die Menschentoilette gesetzt, wo ich ihn dann gleich vernichten konnte... und morgens um 7 beim endgültigen Aufstehen nochmal das gleiche... das war also gewiss kein Zufall.

und sonst?

... holt sie sich auch schon mal den Futternapf vom Kühlschrank, wenn sie meint, dass das Futter jetzt aber wirklich lange genug eingeweicht hat :-)

... nahm sie dem Katrinchen erstmal rotzfrech so ziemlich alle Ressourcen (Futter, Knabberkram, mich...), weil die das größtenteils duldete.

Aber ich habe inzwischen versucht da etwas gegenzusteuern und selbst die langmütige Katrine lässt den Zwerg mittlerweile öfter mal strammstehen.

Was Abby inzwischen gelernt hat

"Frollein Klonikada" wartet jetzt (meist noch angeleint) neben mir, wenn Katrine auf Pfiff angeflitzt kommt. Vorher ist sie nämlich so heftig in sie hinein gelaufen, dass die sich nur noch auf den Rücken schmiß oder ihr Heil in der Flucht suchte (überhaupt nicht witzig, wenn das an einer Straße passiert).
Sie sucht inzwischen mit dem eigenen Kabberkram das Weite und behelligt Katrine auch nicht mehr, die jetzt mit ihrem Kram aber eh lieber ins "Herrenzimmer" verschwindet.
Sie lässt sich seit neustem sogar auf den eigenen Futternapf in einiger Entfernung schicken, obwohl sie direkt neben Katrines gefülltem Napf sitzt... hat sie superschnell und gerne kapiert... nur, dass man überhaupt warten muss, war für sie erstmal ein Unding Wink

Na ja, und die Tür zum einweichenden Futter kommt jetzt halt erstmal zu - Ordnung muss sein!

Auch wenn die Lütte manchmal etwas mehr Gehirnschmalz erfordet und die eine oder andere Überraschung zu bieten hat, macht sie definitiv Spaß...

(Originalfoto JK-Jagdhundefotografie)