We owe them to be worthy of their devotion.

Galerie Katrine

JKK 4541Katrine wurde am 8. Mai 2013 gewölft
aus Kathmandu Candy of Donian
nach FTCH Eastdale Kayne
Züchter: Roddy McBain, Aberdeenshire, Scotland

Katrines Blog - Ahnentafel

O-Ton Züchter: "She will be a good dog for you I am sure!"
... wie recht er hatte: Sie passt einfach zu mir und meinen Ansprüchen wie die Faust auf's Auge.

Katrine ist eine sanfte Hündin mit viel will to please, die über ausgeprägte Geländehärte, "hunting ability" und Arbeitswillen sowie Style verfügt. Neben dem ansprechendem Exterieur besitzt sie das offene und fröhliche Wesen und den Charme, die ich bei vielen Labradors aus Arbeitlinien inzwischen leider vermisse. Dass sie sehr sicher und freundlich ist, geht auch aus ihrem Wesenstestbericht hervor.

Leider sind ihre Ellbogen-Ergebnisse nicht so, dass sie zuchttauglich wäre. Aufgrund ihrer ansonsten guten Eigenschaften und den Umständen ihrer Anschaffung mag ich mich aber keinesfalls von ihr trennen.

Prüfungen

  • JP/R
  • BLP
  • APD A
  • Workingtests A-Klasse: 3. Platz

Gesundheit

  • Hüften: A2
  • Ellbogen: III/II
  • Gebiss: o.B.

Gentests

  • prcd-PRA: clear über Erbgang

Wesenstest

Die 28 Monate alte Labrador Hündin zeigt ein stark ausgeprägtes Spielverhalten.
Ebenso stark ausgeprägt ist Bewegungsverhalten.
Sie reagierte temperamentvoll.
Die Hündin ist aufmerksam. Stark ausgeprägt ist ihr Beuteverhalten. Sie trägt und trägt freudig zu.
Die Bindung ist eng. Ihre Unterordnungsbereitschaft ist gut.
Das Verhalten gegenüber Fremdpersonen ist freundlich und sicher.
In der Seitenlage und in der Gasse ist sie sicher.
Im optischen und akustischen Bereich durch nichts zu beeindrucken.
Sie ist schusssicher.

(Richter: Karrenberg)

Formwert

Prädikat: sehr gut

4-jährige Hündin mit dem typischen Erscheinungsbild einer jagdlichen Linie, leichter Knochenbau mit vergleichsweise kräftigem Körper, schöne Hals- und Rückenlinie, Kopf mit freundlichem Ausdruck, Nase leicht aufgehellt. Ausgewogene, noch korrekte Winkelungen. Freundliches, gelassenes Wesen, bewegt sich gut

(Richterin: B. Ting)

 

 

Background


candy portraitDie Mutter, Kathmandu Candy of Donian, geht wie Joline und Kermit auf die von mir so sehr geschätzten Craighorn-Linien und Flashmount Socrates zurück. Sie ist eine sehr vielversprechende noch junge Arbeitshündin aus 2011 mit guten Gesundheitswerten (hs: 4-4, ED: 0/0, Augen: frei, prcd-PRA + CNM: clear), ansprechendem Formwert und offenem Wesen. Zudem verfügt sie über viel Ausstrahlung und ist für mich zumindest ein echter eyecatcher.

winning-Novice-Retriever-09Die Mutterlinie war uns durch Candies Bruder FTCH Kathmandu Ruadh of Donian schon länger bekannt. Ruadh (gespochen: "Rurik", gälisch für "bernsteinfarben") gewann mehrere open Field Trials und qualifizierte sich 2012 für die IGL Championships wo er bis zum zweiten Tag dabei war. Er verfügt über ein excellentes Marking was ihm mehrfach die Auszeichnung "best marking dog" einbrachte. Ausgeprägt ist auch sein Hunting und die enge Führerbindung/Kooperationsbereitschaft - alles Eigenschaften, die stark an den Großvater Craighorn Bracken erinnern und Grund für unsere Vorliebe.

Dies ist Roddys erster eigener Wurf, wobei schon sein Vater unter dem Kennelnamen "Donian" Spaniels züchtete - hiermit also eine Familientradition fortgeführt wird. - Aufzuchtbedingungen


EastdaleKayne  Der Vater, FTCH Eastdale Kayne, ist ein ebenfalls noch junger Rüde aus 2010, den sein Züchter Allan Schofield 2012 bei den IGL Championships vorstellte und dessen Style und Merkfähigkeit uns genau wie wohl auch Roddy beeindruckte. Gesundheitswerte (hs: 5-3, ED: 0/0, eyes: free, prcd-PRA + CNM + EIC + SD2: clear) und Exterieur finden wir ebenfalls viel versprechend.

Wichtig war uns auch, dass hier zwar gute durchgezüchtete Jagdhunde, aber nicht der aktuelle "Mainstream" vereint sind. Die Zeit wird zeigen, inwieweit Katrines Züchter und wir richtig mit der Einschätzung liegen, dass es sich hier auch wettbewerbsmäßig um Zukunftshunde handeln könnte.

murray12weeksDie Tatsache, dass Katrines Züchter auf eine Mutter, die auch die momentan so sehr nachgefragte Farbe "Dunkelgelb/Foxred" hervorbringen kann, einen schwarzen und eher hellgelb vererbenden Rüden gesetzt hat, ist für uns ein Indiz, dass der Züchter von dem Newcomer wirklich überzeugt ist.

Schottische Labradors standen seit den positiven Erfahrungen mit meinen Craighorn-Bracken-Enkeln immer hoch auf der Wunschliste, weil die dortigen rauhen Bedingungen wohl eher Hunde mit entsprechender Geländehärte hervorbringen können. Hinzu kommen hier aber auch noch gute Ausbildbarkeit, Kooperationsbereitschaft und ein Arbeitsstil, der immer wieder den Atem raubt.

Und last, but not least war auch das Wesen wichtig, weil bei diversen  Arbeitslinien-Hunden durchaus Luft nach oben sein dürfte.

Der Loch Katrine ist übrigens ein See in der Nähe von Glasgow (auch "Loch Lomonds schöne kleine Schwester" genannt), dem Walter Scott das Gedicht "Lady of the Lake"gewidmet hat. Sie musste also einfach ein Hund mit viel Wasserpassion werden ;-)

loch katrine